13. Dezember 2019

Die Evolution ihres Kinderzimmers

Bett mit Rutsche
Bett mit Rutsche

Jeder von Ihnen kennt es, entweder weil sie selbst einmal Kind waren oder nun Vater oder Mutter sind. Alles beginnt mit dem Babyzimmer. Wie wird es ausgestattet? Welche Tapete wird genommen und welcher Bodenbelag ist der Beste? Ist das Kind aus dem Babyzimmer heraus gewachsen, werden erste Wünsche nach einem Kinder- bzw. Spielzimmer laut.

Eine Rutsche am Bett, vielleicht sogar eine Kletterwand oder ein Hochbett im Prinzessin-Design lässt jedes Kinderherz höher schlagen. Die Anzahl der Zimmer und vor allem der Kinderbetten, welche ein Motto haben ist mittlerweile unglaublich hoch. Kommt ihr Herzblatt in die Pubertät muss all das, was wenige Jahre zuvor noch traumhaft war, zur Seite weichen für ein neues modernes Jugendzimmer.

Ab einem gewissen Alter sind Spiel- bzw Kinderzimmer-Möbel einfach nicht mehr „cool“ genug und die dritte Einrichtung steht an. Manchmal kommt es sogar dazu, dass ein viertel Mal Möbel gekauft werden. Eben dann, wenn ihr Sprössling nicht nach der Schule auszieht sondern vielleicht noch die Studien- oder Ausbildungszeit bei ihnen verbringen darf. Dann wechselt man häufig noch einmal zu  Kompaktmöbeln die möglichst viel Funktionalität auf kleinem Raum bieten.

Wir wollen Ihnen im folgenden die Möglichkeiten aufzeigen, Hersteller nennen und Punkte erläutern die in Bezug auf die Anschaffung der einzelnen Zimmer relevant sein könnten.

Die Hersteller

In Deutschland gibt es direkt mehrere Hersteller die darauf spezialisiert sind, hochwertige Möbel für Baby´s, Kinder und Jugendliche herzustellen, hier eine Liste der bekanntesten.

Kindermöbel von Paidi

-Der wohl bekannteste Hersteller ist hierbei die Firma Paidi aus Hafenlohr.  seit vielen Jahren ist sie der Inbegriff  von Qualität und Haltbarkeit gerade bei Babyzimmern. Auch wenn eben erwähnte Babyzimmer das große Aushängeschild sind, so findet man im Repertoire auch Kinder Möbel die für das Schul- aber auch Teeniealter geeignet sind. Moderne Lösungen mit kompakten Stauräumen, Betten in unterschiedlichsten Größen und frische Farben stehen hier im Vordergrund.

Möbelfabrik Fr. Rudolf & Sohn

Die Möbelfabrik Fr. Rudolf & Sohn aus Schlüchtern ist gerade bei Jugendzimmern eine Instanz.

Die traditionsreiche Firma aus Hessen stellt in ihrer mittlerweile fast 125 jährigen Geschichte

Möbel für die Bereiche Kinder-, Jugend- und Apartmentmöbel her. Frische Farben, modernes Design und ein hohes Maß an Funktionalität zeichnen die Firma Rudolf & Sohn aus.

Wellemöbel GmbH

Die Wellemöbel GmbH aus Bad Lippspringe hat sich neben dem bekannte Schlafzimmer Sortiment auch was für die kleinen zu bieten. Neben Babyzimmern sind Kinder und Spielmöbel im Angebot zu finden. Auch für junge Erwachsene bietet die Firma Wellemöbel GmbH moderne Möbel mit einem hohen Qualitätswert.

IKEA

Die schwedische Firma IKEA ist seit Jahren ein fester Bestandteil der weltweiten Möbelbranche. Funktionalität wird groß geschrieben aber nicht nur bei den bekannten Serien wie „Pax“ oder „Malm“. Auch die Baby-, Kinder- und Jugendzimmer der Schweden sind modern, mit klassischen Akzenten versehen und bieten ein angenehmes Wohnerlebnis für ihre kleinen. Ein großer Vorteil der Firma IKEA ist die Abwicklung bei Beanstandungen. Ein kleiner Wermutstropfen hingegen ist, dass die Montage und der Transport meist selbst durchzuführen ist. Für den Ernstfall bieten die einzelnen Häuser aber auch einen entsprechenden Service gegen Aufpreis an.

Röhr

Der fünfte Hersteller in unserer Liste ist die Firma Röhr aus Rietberg, die mit Ihrer Aktion „Traumkinderzimmer“ mitten ins schwarze getroffen haben. Sie ließen bei der Entwicklung der Möbel 4 Schulklassen aus allen Teilen Deutschlands mitwirken. Somit konnten Kinder der vierten und der siebten Klasse in Zusammenarbeit mit Architekten und Innenarchitekten erstmals ihre Vorstellungen und Wünsche äußern. Es blieb hier auch nicht bei der Theorie, denn es wurde ein vollwertiges Kinderzimmer gestaltet welches im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt wurde.

Man erkennt also, dass bei der Firma Röhr die Hausaufgaben gemacht werden. Neben hoher Qualität ist die Erfüllung von Kundenwünschen oberste Priorität, nicht umsonst bietet man im Bereich Kinder- und Jugendzimmer aktuell zwölf unterschiedliche Designvarianten an.

Nehl

Als letztes möchten wir die Firma Nehl aus Bünde erwähnen. Die 1920 gegründete Firma gilt als Synonym für Funktions- und Verwandlungsmöbel. In Europa ist Nehl die unangefochtene Nummer eins wenn es um Schrankbetten geht. Gerade in kleinen Räumen finden die Platzsparlösungen oft anklang und bieten eine ideale Option. Wenn also wenig Platz vorhanden ist, kann ein solches Bett ergänzend zu dem bestehenden Zimmer die lang gesuchte Lösung sein.

Babyzimmer

Das Babyzimmer ist das am längsten und intensivste geplante Zimmer für ihren Nachwuchs. Alles muss perfekt sein und soll auf ihr kleines Goldstück am besten so beruhigend wie möglich wirken.

Doch gerade bei einem Babyzimmer ist die Funktionalität unheimlich wichtig. Wenn sie gerade wickeln, sollten Windeln und Pflegeprodukte möglichst greifbar sein. Ein entsprechender Mülleimer neben der Wickelkommode ist ebenso hilfreich wie ein Regal direkt oberhalb der Kommode. Lassen sie daher die Kommode etwas frei stehen und platzieren sie nicht direkt nebenan den Kleiderschrank. Wenn möglich stellen sie die einzelnen Möbel locker auf.

Kinderzimmer
Kinderzimmer

In der Regel besteht ein Babyzimmer in seiner Grundausstattung aus folgenden Elementen:

  • Babybett
  • Kleiderschrank
  • Wickelkommode
  • Hängeregal
  • Stauraumelement

Unabhängig von den aufgezählten Elementen ist ein Sessel oder Stuhl zum Stillen(Infos auf sesselratgeber.de) ein sehr sinnvolles Möbelstück, dass eventuell den Weg in ihr Babyzimmer finden sollte.

Achten sie gerade bei der Montage eines Wandregals über der Wickelkommode darauf, dass es mit geeigneten Dübeln und Schrauben befestigt wird. Häufig sind die mitgelieferten Montagematerialien nicht ausreichend oder auf ihre Wand abgestimmt.

Kinder- und Spielzimmer

Das wichtigste bei einem solchen Zimmer: Action! Kinder haben Phantasie, wollen sie ausleben und in der richtigen Umgebung können sie das richtig gut. Egal ob ein Bett im Design eines Rennauto, Feuerwehrwagens oder sogar Raumschiffs. Das sind die Möbel die ihr Kind glücklich und zufrieden machen können. Optional eine Kletterwand oder eine Rutsche ist bei fast jedem Hersteller für das eine oder andere Modell zu bekommen. Achten Sie beim Zusammenstellen des neuen Kinderzimmers aber auch darauf, dass genug Platz zum spielen bleibt.

Am Ende des Tages wäre es kontraproduktiv wenn sie zwar ganz viele tolle Möbel haben aber alles zugestellt ist. Wenn sich die Frage stellt ob ein kindgerechter Schreibtisch nötig wäre, überprüfen sie vorab ob ihr Kind allein Hausaufgaben macht, ob es im Kinderzimmer nicht vielleicht zu sehr abgelenkt wäre und ob es die Stellfläche nicht zu sehr ausreizen würde.

Vielleicht möchte ihr Kind aber auch gar kein Spiel- oder Hochbett, dann überreden sie es nicht, sondern lassen sie ihm die Entscheidungsfreiheit.

Jugendzimmer

Ist ihr Kind in der Pubertät angekommen, verändert sich im Vergleich zum Zimmer davor im Grunde alles. Ein Feuerwehrbett ist einfach nicht mehr cool und am liebsten sollte aus Sicht der Kleinen alles so erwachsen wie Möglich sein. Genau darauf haben sich die Hersteller von Jugendzimmern vorbereitet.

Kompaktlösungen, die fast wie kleine Anbauwände wirken oder TV-Unterteile die sich nur in den Maßen von den großen Vorbildern unterscheiden. Ein Bett am liebsten so groß wie von den Eltern sollte es sein – auch dem kommt man erstaunlich nahe. Es verändert sich einiges bei diesem Schritt, die Bedürfnisse sind andere und man mag es lieber „stylish“ als optimiert.

Allerdings sollten sie ihrem Kind nicht alle Freiheiten geben die es wünscht. Ein Schreibtisch zum Beispiel ist am besten vor einem Fenster platziert, während der TV bestenfalls nicht gegenüber stehen sollte um Spiegelungen zu vermeiden. Ansonsten sollten sie auch bei der Farbwahl beachten, dass Modefarben im kommenden Jahr schon überholt sein könnten und das man sich an zu speziellen Farben auch schnell mal satt gesehen hat.

Wenn die Kinder länger bleiben

Eigentlich ist es ja ein schönes Gefühl gebraucht zu werden. Studieren die Kinder noch oder machen sie ihre Ausbildung, so kann es sein dass sie noch ein paar Jahre in den vier Wänden erhalten bleiben. Nicht selten ist das Jugendzimmer aus früheren Tagen am Ende und man muss sich wenigstens in Teilen nach neuen Möbeln umsehen. Plötzlich sind größere Schreibtische relevant und je nachdem was vielleicht studiert wird, braucht man doch wieder mehr Platz als angenommen. Gerade dann bieten sich Lösungen der Firma Nehl an, die wir zuvor schon vorgestellt haben. Schrankbetten oder funktionale Schlafsofas bieten eine neue Flexibilität und könnten dann die Lösung ihrer Platzprobleme darstellen.

Baby- und Kinderzimmer für den kleinen Geldbeutel

Da nicht jeder mal eben einen vierstelligen Betrag für Baby- oder Kinderzimmermöbel übrig hat, möchten wir ihnen natürlich auch hier ein paar nützliche Tipps mit auf den Weg geben worauf sie achten müssen, wenn sie nicht Möbel eines Markenherstellers kaufen möchten.

Gerade bei Babyzimmern, die Ja nur wenige Jahre genutzt werden können sollten hohe ausgaben wohl überlegt sein.

Darauf sollten sie achten wenn sie Möbel im Discount kaufen:

  • Qualität des Furniers
  • Stärke der Tragenden Wände und Einlegeböden
  • Qualität der Beschläge (Scharniere)
  • Kann das Babybett „mitwachsen“

Achten Sie auf diese Punkte und vergleichen sie innerhalb des Möbelhauses gerade die Qualität der Beschläge und die Stärke der Wände um gut nutzbare Möbel zu finden. Kinderzimmer unterliegen einer ganz anderen Nutzungsintensität als ein Wohn- oder Schlafzimmer. Nichts desto trotz lassen sich durchaus Möbel finden, die dieser intensiven Nutzung stand halten.

Mehr Infos und weiterführende Seiten zu dem Thema:

 

Gerade gelesen: Evolution des Kinderzimmers

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*